Informationen rund um das Handwerk


Materialwahl – es kommt darauf an
Aufgrund seiner robusten und strapazierfähigen Eigenschaften verwenden wir fast ausschließlich Birke Multiplex-Platten in verschiedenen Stärken sowie Lindensperrholz und Buche.

MPX-Platten – was ist das eigentlich?
Multiplex-Platten sind aufgrund ihres schichtweisen Aufbaus einer sogenannten MPX-Platte äußerst formstabil, robust und in der Regel unempfindlich gegen Wasser. Lediglich die Stirnseiten bzw. Schnittkanten sollten nach einer Bearbeitung extra versiegelt werden. Die Platten werden mit wasserfestem Leim (Phenol-, Phenol Resorcin-, oder Resorcin- und Melaminharz) als Bindemittel gepresst und gegeneinander querverleimt.
(Quelle: Wikipedia).

Versiegelung/Endbehandlung – sicher ist sicher
Alle Figuren sind mehrfach mit Acrylfarbe bzw. Farblasur gestrichen und mit farbloser Lasur endbehandelt. Die behandelten Figuren sind pflegeleicht, trinkalkoholfest, wasser- und schmutzabweisend, speichel- und schweißecht nach DIN 53160 und entsprechen der DIN EN 71, Teil 3 (Sicherheit von Spielzeug) und DIN 68861-1C (chemische Beanspruchung).

Moderne Fertigung und Handarbeit – Hand in Hand
In der Hauptsache entstehen unsere Figuren in reiner Handarbeit. Nur in Ausnahmefällen lassen wir Rohlinge (nur bei bestimmten Figuren) in Kleinserie mit CNC- Fräsmaschinen anfertigen. Grundsätzlich erfolgt die weitere Verarbeitung wir bis zur Fertigstellung jedoch von Hand. Der Grund dafür ist einfach und liegt auf der Hand: Handarbeit hat die Eigenschaft individuell zu sein – und das muss sichtbar bleiben.

Schreinerei Pyramide – eine gute Gemeinschaft
Unter Umständen müssen wir u.a. auch in der Lage sein, höhere Stückzahlen liefern zu können, sprich unsere Produkte in Kleinserien vorzufertigen. Dabei geht es ausschließlich um Rohlinge bestimmter Figuren. Durch Schreinerei Pyramide aus Dorn-Dürkheim, einem lokal ansässigen Unternehmen, sind erfreulicherweise alle Voraussetzungen dafür erfüllt, um diesen Anforderungen gewachsen zu sein.


Fertigungswege - Schritt für Schritt
Schritt 1: Schablonieren
« 1 von 11 »

Für alle Figuren sind mindestens 10 Arbeitschritte erforderlich, bei Figuren mit z.B. Magneten, Rucksack usw. weitaus mehr…
Zu guter Letzt erhalten alle Werke ein Siegel auf ihrer Unterseite, welches ihnen echte Handarbeit bestätigt.
In einem Jutebeutel verstaut, gehen sie so, zusätzlich geschützt, dann auf Reise.