Ein Buch mit Schirm, Charme und Melone
Buchvorstellung

Dieses Buch ist konfessionsneutral, in einer einfachen, leicht verständlichen Weise, mit einer liebevollen und positiven Energie geschrieben, die auch die Angst vor dem Tod nehmen mag.

Die Farben grau und rot der Illustrationen stehen symbolisch für das Unsichtbare und Sichtbare. Gegen eine Berührung haben sie bestimmt nichts einzuwenden. Die Texte auf den gegenüberliegenden Seiten stehen immer im Zusammenhang mit der Illustration selbst.

Ein Buch für Jung und Alt und jeden Menschen geeignet, der sich auch mitten im Leben stehend mit dem Thema Tod in nicht schwerer Weise auseinandersetzen möchte.

Es eignet sich sehr gut für Gesprächskreise, Trauerbegleitung, Hospize, Kindergärten und Schulen, als Vorlage für kleine Theaterinszenierungen, als Beitrag in Andachten u.v.m.

Es ist keine wissenschaftliche Abhandlung und auch nicht als solches gedacht. Seine Botschaft ist:
„DU BIST BESCHIRMT UND BEHÜTET“


“Mit diesem Buch findet man einen einfachen Zugang dazu.”

Amazon.

Diese Aussage sagt eigentlich alles aus und unterstreicht, warum Bedenken zum Titel unbegründet sind. Die im Buch enthaltenen Texte und Illustrationen sprechen Leser und Hörer gleichermaßen mit einer liebevollen Energie an. Das Buch bedient sich dabei einer einfachen, leicht verständlichen Sprache und spricht mit prägnanten Sätzen und kleinen Absätzen.

Es lockert auf, was erdrücken könnte.

Christel Fricke

Die „Allgemeine Zeitung (VRM)“ veröffentlichte am 5. Oktober 2019 einen Artikel zum Buch
Grenzenlos inspiriert – Ein Artikel der „Allgemeine Zeitung“ Rhein-Selz

Die erste, öffentliche Lesung fand am 15. Oktober 2019 im Bürgerhaus Lich anläßlich im Rahmen einer Initiativveranstaltung von Gedankenschiff .e.V. “Die große Reise” statt.

Ein weiteres Highlight war 8. November 2019 die Lesung im Hörsaal der THM (Technische Hochschule Mittelhessen) in Gießen. Ein Workshop von Jürgen Frank Jakob mit dem Titel “Let’s talk about .. Death”.
Gastgeber war Prof. Dr. Christian Zielke (Die Schule des Lebens).

Angeregt durch die Illustrationen aus dem Buch, hatte meine Frau die Idee eines Kerzenhalters. Aus dieser Idee heraus entstanden zuerst die Kerzenhalter “Tragende Hände” sowie der “Knieende Engel mit seinen Händen”. Mittlerweile gibt es eine Manufaktur mit sehr ansprechenden und originellen Werken.

Wenn gewünscht, arrangieren wir bei Lesungen, Vorträgen & Workshops den Raum mit Holzfiguren aus dieser Manufaktur und verwenden zusätzlich einen Beamer, um die Zuhörer visuell daran teilhaben zu lassen. Die Erfahrungen zeigen, dass diese “Helfer” sich besonders gut eignen, um die Botschaft des Buches zu vermitteln.